Sonntag, 23. Dezember 2012

Gewässer - Saale


Gewässer - Fliegenfischen in der Saale
Die Saale kurz hinter der Staumauer des Hohenwarte-Stausees (Privatstrecke eines Angelvereins)
Die Saale war schon immer ein hervorragendes Gewässer zum Fliegenfischen. Insbesondere die Strecke oberhalb von Saalfeld eignet sich gut, um Bach- und Regenbogenforellen zu fangen. Doch wer in der Saale erfolgreich mit der Fliege unterwegs sein möchte, muss einige sicherheitsrelevante Grundlagen kennen.

Blick flussabwärts; ab hier beginnt die Strecke zum Fliegenfischen
Bevor man überhaupt daran denkt in der Saale zu fischen, sollte man sich im Internet unbedingt über den Wasserpegel informieren. Nachdem die Saale als Abfluss den Hohenwarte-Stausee verlassen hat, kann der Wasserstand innerhalb kürzester Zeit massiv ansteigen. Dem Waatfischer ist deshalb unbedingt allerhöchste Aufmerksamkeit geboten.

Strecke um Kaulsdorf
Die ersten Meter unterhalb der Staumauer gehören einem ansässigen Angelverein. Erst danach ist es dem normalen Angler gestattet, die Saale mit der Fliege zu befischen. Natürlich sollte man einen gültigen Angelschein besitzen, DAV-Mitglied sein und zudem eine Gewässerkarte kaufen. Zu empfehlen ist dabei die Strecke um Kaulsdorf. Parkt man an der Hauptstraße, ergeben sich viele Möglichkeiten am gegenüberliegenden Ufer zu fischen. Dazu steigt man einfach ins flache Flussbett und pirscht sich bis zur Flussmitte vor. Von da aus kann man die tief ausgespülten Uferkanten gut erreichen.

Methode & Technik zum Fliegenfischen in der Saale
Die Saale in Kaulsdorf; Forellen stehen im tiefen Bereich unter den Bäumen; dieser Abschnitt sollte mit Goldkopfnymphen abgefischt werden
Eine etwas kräftigere Fliegenrute der Aftmaklasse 5-7 empfiehlt sich zum Fliegenfischen mit der Nymphe. Ein Bissanzeiger sollte ebenfalls nicht fehlen. Ob man dabei einen Bissanzeiger aus Nylon oder Knetpaste bevorzugt, bleibt Geschmackssache. Die Vor- und Nachteile können im folgenden Blogartikel nachgelesen werden. Als Vorfach eignet sich ein verjüngendes Stück Monofil mit einer Fluorcarbonspitze zwischen 0,18 bis 0,25 mm. Um das Gewässer systematisch abzufischen, wirft man das Vorfach etwas schräg stromaufwärts und legt sofort die Schnur um, damit die Fliege nicht in eine unnatürliche Bahn abdriftet. Mit konzentriertem Blick auf den Bissanzeiger lässt man die Fliege nun entlang der tiefen Uferkante abtreiben. Bleibt der Bissanzeiger plötzlich stehen oder verhält er sich ungewöhnlich, sollte umgehend ein leichter Anhieb gesetzt werden. Mit dieser Methode lassen sich auch die größeren Forellen überlisten.
Saale bei Kaulsdorf nach einem Regenschauer
Eine andere interessante Möglichkeit ist das gezielte Trockenfliegenfischen zur Maifliegenzeit. Auf der gesamten Strecke um Kaulsdorf ist es während des Maifliegenschlupfes möglich, auch größere Exemplare mit Maifliegenimitationen zu fangen. Natürlich braucht man dazu eine leichtere Rute mit einem längeren und feineren Vorfach. Weitere Informationen zum Thema Trockenfliegenfischen findet man unter folgenden beiden Blogartikeln:



Aktuelle Informationen zum Fischbestand der Saale
Saale in Kaulsdorf - flussabwärts
Leider ist auch die Saale nicht vom massiven Kormoraneinfall verschont geblieben. Früher gab es einen ausgezeichneten Äschenbestand und viele große Regenbogen- und Bachforellen. Dem Kormoran ist es zu verdanken, dass sich dieser Bestand bis auf weiteres reduziert hat. Durch die harten Winter der letzten Jahre, wichen viele Vögel auf Flüsse und Bäche aus. Es bleibt abzuwarten, wie lange dieser Vogel noch unsere heimischen Fischarten dezimiert. Die Äsche, ebenfalls eine bedrohte Fischart, wurde schon fast vom Kormoran ausgerottet. An dieser Stelle ist zu betonen, wie wichtig es ist, einen Kompromiss zwischen Vogelschutz und Fischerei zu finden. Maßnahmen zur Vergrämung müssen unbedingt in nächster Zeit ergriffen werden!
Saale in Kaulsdorf - flussabwärts - Hier gilt Catch & Release
Aus aktuellem Anlass kann ich deshalb jedem Angler in Deutschland ausdrücklich empfehlen, gefangene Äschen schonend wieder zurück zu setzen!

Wer wissen möchte, wie man Bachforellen erfolgreich überlistet und Bindeanleitungen für die besten Fliegenmuster benötigt, kann auf den Ratgeber Fliegenbinden & Fliegenfischen auf Bachforelle zurückgreifen. Dieses eBook ist auch als gedruckte Ausgabe erhältlich.

Du hast keine Ahnung vom Angeln oder kennst jemanden, der dringend Nachhilfe bräuchte?

Angeln für Ahnungslose: Einstieg ins Hobby

> Technik, Taktik, tolle Fänge – endlich Ahnung vom Angeln!
> Das kompakte moderne Praxisbuch für Einsteiger.
In diesem Buch erfahren moderne Angler alles, was sie für ihren perfekten Einstieg wissen müssen: Welche Ausrüstung brauche ich? Welche Angeltechniken gibt es und welche ist für mich die richtige? Wo auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken kann ich mich mit Gleichgesinnten austauschen? Welche Apps eignen sich für mich? Alle Themen werden leicht verständlich mit anschaulichen Fotos erläutert.