Sonntag, 17. Januar 2016

3# Interview mit Jonas, Mike, Nico und Niklas von J&M Angeln


Diese Interview-Reihe besteht aus 5 abgestimmten Fragen und wird mit verschiedenen Persönlichkeiten der deutschsprachigen Angelszene geführt. Unerfahrene Jungangler sind ebenso willkommen, wie Experten unterschiedlicher Fachgebiete. Auch Gelegenheitsangler erhalten die Möglichkeit von ihrer Leidenschaft zu berichten.

In der heutigen Serie stellen sich Jonas, Niklas und Nico von J&M Angeln vor. Die süddeutschen Jungangler veröffentlichen informative Angelvideos auf YouTube. Empfehlenswert sind ihre Beiträge zum Fliegenfischen und Forellenangeln am kleinen Bach. Ich freue mich sehr, euch die vier Jungs vorstellen zu dürfen.

Hallo Jungs, die erste Frage dürft ihr einzeln oder als Team beantworten. Seit wann angelt ihr und wie seid ihr auf dieses Hobby gekommen?

Jonas: Ich angle schon solange ich denken kann, so hat mich mein Vater als kleines Kind immer mit zum Angeln genommen und mir verschiedene Tipps und Tricks beigebracht. Meine Begeisterung stieg überproportional, sodass mir meine Eltern zum dritten Geburtstag eine Angel schenkten - die ich an einem Grillabend bei einer befreundeten Familie gleich einweihte, indem ich damit eine große Forelle fing.

Niklas: Ich fische erst seit dem 9. Lebensjahr, bin aber ebenfalls durch meinen Vater zum Angeln gekommen. Ich war wohl schon als ganz kleines Kind mal beim Angeln dabei, fand es anscheinend aber zu brutal für den Fisch. Als die Zeit dann reif war und ich die Angel selbst in die Hand nehmen durfte, war es um mich geschehen…

Nico: Ich angle erst seit meinem 13. Lebensjahr. Ich bin durch Mike, der mein Nachbar ist, aufs Angeln gekommen. Ich war ein paar Mal mit meinem Onkel zusammen angeln,  da er aber weiter weg wohnt, entschied ich mich in den Angelverein Blumberg einzutreten, indem ich dann Jonas kennengelernt habe. Anfangs hatte ich nur eine billige Angelrute. Das änderte sich aber schnell und die Angelsachen häuften sich.

Ihr betreibt einen informativen YouTube-Kanal. Was plant ihr im kommenden Jahr für neue Projekte? Wird es neue Videos zum Thema Fliegenfischen von euch geben?

Wir planen immer sehr viel mehr, als wir am Ende tatsächlich umsetzen können, doch es stehen mehrere große Projekte an. So haben wir vor, im Jahr 2016 eine DVD zu drehen und diese dann zu veröffentlichen.

Des Weiteren planen wir wieder eine Fan-Tour, bei der wir zu unseren Fans fahren und mit ihnen angeln gehen und zusammen ein Video drehen. Dieses Fan-Tour-Projekt hatten wir bereits 2015 angefangen und auf diese Weise tolle Leute und schöne Gewässer kennengelernt.

Weitere Projekte sind Wels- und Zander-Videos, sowie weitere Karpfenvideos und auch wieder mehr Barschvideos.
Videos zum Fliegenfischen werden auf jeden Fall auch wieder folgen, dieses Mal auch von anderen Gewässern und eventuell anderen Zielfischen.

Heutzutage sitzen wir viele Stunden vor dem Computer. Sollten Kinder und Jugendliche mehr Zeit am Wasser und in der Natur verbringen?

Wir vertreten auf jeden Fall die Meinung, dass man jede freie Sekunde am Wasser verbringen sollte, da diese Zeit einfach die Tollste ist. So verbringen wir die Zeit am Wasser mit guten Freunden, was für uns wertvoller Urlaub ist. Hier können wir dem Alltagsstress entfliehen und alle unsere Sorgen hinter uns lassen, da man in diesen Momenten nur die Schönheit der Natur genießen möchte. Somit bieten uns die meisten Angelausflüge ein Abenteuer, welches wir genießen und nicht missen möchten.

Welche Fischarten würdet ihr gerne mit der Fliegenrute fangen, wenn es nicht auf Forellen geht? Bei euch gibt es auch Barben und Döbel. Wären das nicht zwei gute Zielfische für 2016?

Wir sind natürlich Allround-Angler und angeln auf alles was so beißt, wobei sich zurzeit jeder von uns in eine bestimmte Richtung spezialisiert. Gerade die Äsche befischen wir schon erfolgreich mit der Fliege und 2016 sollen am neuen Haus- bzw. Studiengewässer Neckar auch Barben und Döbel dazukommen. Karpfen und Hecht wären ebenfalls eine sehr reizvolle Aufgabe.


Die Redaktion bedankt sich bei J&M Angeln für das spannende Interview.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du hast keine Ahnung vom Angeln oder kennst jemanden, der dringend Nachhilfe bräuchte?

Angeln für Ahnungslose: Einstieg ins Hobby

> Technik, Taktik, tolle Fänge – endlich Ahnung vom Angeln!
> Das kompakte moderne Praxisbuch für Einsteiger.
In diesem Buch erfahren moderne Angler alles, was sie für ihren perfekten Einstieg wissen müssen: Welche Ausrüstung brauche ich? Welche Angeltechniken gibt es und welche ist für mich die richtige? Wo auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken kann ich mich mit Gleichgesinnten austauschen? Welche Apps eignen sich für mich? Alle Themen werden leicht verständlich mit anschaulichen Fotos erläutert.