Donnerstag, 21. Januar 2016

Auf Zander angeln mit Gummifisch am Bleikopf in der Havel - Teil 1

Wunderschöne Zander fangen in der Havel - hier auf steinigem Untergrund im Flachwasser.

In letzter Zeit bin ich häufiger in der Havel-Region unterwegs. Westlich von Berlin zählen viele Abschnitte der Havel als DAV-Gewässer. An der schnellen Havel konnte ich schon einige Barsche überlisten. Viel interessanter ist jedoch der schiffbare Teil. Suchen muss man nur die vielen Brücken und Hafenanlagen. Ist der Untergrund steinig, fühlen sich auch die Zander wohl. Doch was muss man beachten, möchte man erfolgreich in der Havel auf Zander angeln?

Auf Zander angeln mit Gummifisch am Bleikopf 
Zanderangeln mit Gummifisch macht süchtig.

Anfangs erschien mir der Fluss wie ausgestorben. Da ich mein bisheriges Leben überwiegend im östlichen Speckgürtel von Berlin gefischt habe, waren Zander eher selten. Es gab zwar ein paar gute Angelstellen in Köpenick, Rahnsdorf und Erkner. Doch überwiegend waren in diesen Kanalsystemen Barsche unterschiedlichster Größe anzutreffen. Nach meinem Umzug in die Hauptstadt tastete ich mich langsam an neue Gewässer heran. Hier ist auch der Spandauer Schifffahrtskanal rund um den Westhafen zu nennen, wo ebenfalls gute Barschbestände vorkommen. Doch Zander gehörten nach wie vor eher zu einer Rarität.

Erfahrene Zanderangler helfen euch weiter!
Die optimalen Köder zum Zanderangeln: Action- und No-Action-Shads im Vergleich

Wenn ihr in einem neuen Gewässer das erste Mal auf Zander angeln wollt, solltet ihr den Kontakt zu erfahrenen Anglern suchen. Oft sind es die älteren Herrschaften, die gute Gewässerkenntnisse vorzuweisen haben. Wenn ihr aufgeschlossen seid und freundlich bleibt, bekommt ihr vielleicht den heiß ersehnten Tipp zur nächsten Angelstelle, wo ihr Zander fangen könnt. So war es auch, als ich an der Havel einem älteren Herren begegnet bin, der mir ein paar gute Zanderstellen genannt hat. Anstatt müde darüber zu lächeln, habe ich mir passendes Tackle zusammengestellt und den Spot intensiv gefischt. Wie bin ich dabei vorgegangen? 

Passiv geführte Gummifische beim Zanderangeln
Kleiner Zetti hängt am Gummi.

Wer meinen Bericht zum Forschungsangeln auf Barsch gelesen hat, der weiß, dass sich meine Vorliebe für Finesse Rigs so langsam wieder auflöst. Der Grund ist nicht, dass ich nichts mehr damit fange. Ganz im Gegenteil. Die Quantität könnte nicht besser sein. Ich habe nur den Eindruck, dass die kapitaleren Fische einfach lieber einen Gummifisch mit Bleikopf vom Gewässergrund aufsaugen. Nach wie vor werde ich meine Drop Shot Montage herausholen, wann immer Barsche in der Nähe sind. Aber beim Zanderangeln ist ein 10 cm Stint am Bleikopf einfach unschlagbar. Wie genau ich ihn führe und wo der Köder landen muss, um die Zander zu reizen, erfahrt ihr im zweiten Teil dieser Angelblog-Reihe. Falls ihr nicht solange warten möchtet, solltet ihr einfach mal nach unten scrollen und euch überraschen lassen. 

Oder klickt HIER für mehr Angeltricks!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du hast keine Ahnung vom Angeln oder kennst jemanden, der dringend Nachhilfe bräuchte?

Angeln für Ahnungslose: Einstieg ins Hobby

> Technik, Taktik, tolle Fänge – endlich Ahnung vom Angeln!
> Das kompakte moderne Praxisbuch für Einsteiger.
In diesem Buch erfahren moderne Angler alles, was sie für ihren perfekten Einstieg wissen müssen: Welche Ausrüstung brauche ich? Welche Angeltechniken gibt es und welche ist für mich die richtige? Wo auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken kann ich mich mit Gleichgesinnten austauschen? Welche Apps eignen sich für mich? Alle Themen werden leicht verständlich mit anschaulichen Fotos erläutert.